Brauenkorrektur: Lift für die Augenbrauen

Abgesunkene oder hängende Augenbrauen lassen sich durch eine Anhebung der Augenbrauen in die optimale Position bringen. Um ein Brauenlift durchzuführen bestehen unterschiedliche Möglichkeiten. Beim direkten Brauenlift erfolgt der Schnitt erfolgt am Oberrand der Brauen uns ist kaum sichtbar. Die Operation kann mit einer Augenlidstraffung kombiniert werden.

Je nach Art der Brauenptosis kann ein Schnitt seitlich in den Haaren erfolgen (temporales Brauenlift), wobei man hierüber sogar das Mittelgesicht erreichen kann und den Jochbogen volumisieren kann (Mittelgesichtslift). Klassische Methoden erfreuen sich wieder größerer Beliebtheit, da sie mehrere Veränderungen kontrolliert erreichen lassen. Wird die Schnittführung hinter die Haargrenze gelegt, kann ein Brauenlift mit einem Stirnlift und der Behandlung der Zornesfalte kombiniert werden. Die Operation kann mit einer Augenlidstraffung und einem Facelift kombiniert werden. Weiterhin kann ein Fadenlift die Braue anheben. Ebenso können milde Effekte durch ein chemisches Brauenlift mit Botox oder durch Hyaluronsäure erreicht werden.

Fakten zur Brauenkorrektur

  • Nach der OP: Tapeverbände
  • Dauer der OP: 45 – 150 Minuten (je nach Art)
  • Narkoseart: Örtliche Betäubung bis Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: bis zu 2 Tage
  • Narbenbildung: minimal
  • Arbeitsfähig: am nächsten Tag
  • Kosten: ab 1800 Euro

Wir behandeln alle Anfragen selbstverständlich diskret und mit vollstem Vertrauen. Flexibilität und Serviceorientierung ist uns sehr wichtig. Unsere Sprechstunden und Behandlungen finden an zwei Standorten in Hamburg statt. Wir bieten auch Abend-, Wochenend- und VIP-Sprechstunden an.