Bruststraffung in Hamburg

Mit zunehmendem Alter verliert der Busen an Form, Volumen, Elastizität und Spannkraft. Aber auch Schwangerschaften und ein genetisch bedingtes schlechtes Bindegewebe können zur Erschlaffung beitragen. Eine Bruststraffung, die sogenannte Mastopexie, ermöglicht die Brust hinsichtlich Kontur, Position und Größe wieder optimal zu formen sowie die Stillfähigkeit zu erhalten. Zudem besteht bei uns die Möglichkeit, Eigenfett als natürliches Füllmaterial einzusetzen.

Fakten zur Bruststraffung

  • Nach der OP: Stütz-BH tragen
  • Dauer der OP: 120 bis 180 Min
  • Narkoseart: Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: Bis zu zwei Tage
  • Narbenbildung: minimal bei richtiger Pflege, Narbenmassage notwendig
  • Arbeitsfähig: nach ca. einer Woche
  • Kosten: ab 5000 Euro

Weitere Informationen finden Sie im Patientenflyer, herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurge:

Für eine telefonische oder persönlichen Beratung in Hamburg melden Sie sich gerne bei uns.