Brustverkleinerung in Hamburg

Brustverkleinerungen setzen eine präzise Planung und Durchführung voraus, die Erfahrung und liebe zum Detail verlangt. Die Körperproportionen müssen in Beziehung gesetzt werden, um ein stimmiges Körperbild zu schaffen.

Eine zu große, asymmetrische oder hängende Brust ist oft schmerzhaft am Nacken und Rücken und kann zu Haltungsschäden führen. Die Operationsmethoden können von Fall zu Fall variieren, das hängt auch von den individuellen Vorstellungen und körperlichen Voraussetzungen der Patientinnen ab. Prinzipiell wird bei einer Brustverkleinerung überflüssiges Haut- und Brustgewebe entfernt und eine neue Brust aus dem verbleibenden Gewebe geformt. Im Ergebnis ist die Brust natürlich gestrafft. Im Rahmen des Eingriffes können sowohl Warzenhöfe als auch Brustwarzen verkleinert werden. Die Operation kann durchgeführt werden, sobald das Körperwachstum abgeschlossen und die Brüste voll entwickelt sind.

Fakten zur Brustverkleinerung

  • Nach der OP: Kompressions-BH tragen
  • Dauer der OP: 120 bis 180 Min.
  • Narkoseart: Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: Bis zu zwei Tage
  • Narbenbildung: minimal bei richtiger Pflege, Narbenmassage notwendig
  • Arbeitsfähig: nach ca. einer Woche
  • Kosten: ab 6000 Euro

Weitere Informationen finden Sie im Patienflyer, herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurge:

Für eine telefonische oder persönlichen Beratung in Hamburg melden Sie sich gerne bei uns.