Fettabsaugen

Sowohl Frauen als auch Männer können unter hartnäckigen Fettpolstern (Adipositas localisata) am Bauch oder anderen Körperteilen leiden. Verantwortlich für diese Probleme ist das Unterhautfettgewebe, das sich weder durch reduzierte Kalorien noch Sport beeinflussen lässt. Bei der Liposuktion wird überschüssiges Fett abgesaugt und so dauerhaft beseitigt. Grundsätzlich ist jede Körperregion ein potenzielles Behandlungsgebiet. Bei der Fettabsaugung werden, durch kleine Schnitte, die Kanülen zur Absaugung des störenden Fettgewebes eingeführt.

Fakten zum Fettabsaugen

  • Nach der OP: Lymphdrainage, Kompressionsware tragen
  • Dauer der OP: je nach Areal
  • Narkoseart: Lokal oder Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: nicht nötig, aber möglich
  • Narbenbildung: kaum
  • Arbeitsfähig: je nach Eingriff
  • Kosten: je nach Eingriff und Ausmaß

Weitere Informationen finden Sie im Patientenflyer, herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurge:

Für eine telefonische oder persönlichen Beratung in Hamburg melden Sie sich gerne bei uns.