Hybrid-Operation

Bei einer Hybrid-Operation führt ein komplexes Krankheitsbild zu Folgezuständen, die mehrere Fachrichtungen interdisziplinär behandeln müssen. Auch kann es sein, dass in einer Operation mehrere unterschiedliche Krankheiten in verschiedenen Ebenen und Regionen therapiert werden. Diese komplexen Hybrid-Operationen führen wir mit unseren spezialisierten Partnern im Rahmen der Brustrekonstruktion, der Bauchwandrekonstruktion und der infektiösen Gelenkchirurgie durch. Das bedeutet für Sie, dass mindestens zwei erfahrene Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen hochspezifisch die unterschiedlichen Phasen der Operation betreuen.

Bauchwandrekonstruktion

In Kooperation mit dem Hanse-Hernienzentrum werden unter anderem komplette Bauchwandrekonstruktionen durchgeführt. Schwere Bauchwandbrüche (komplexe Hernien) sind Öffnungen der inneren Bauchwand, so dass Darmschlingen durchtreten. Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe wie z. B. Unfälle, schweren Infektionen des Bauchraumes oder künstliche Darmausgänge.

Ein erhebliches Auseinanderweichen der mittigen Bauchmuskeln nennt sich Rektusdiastase. Dabei bleibt die Bauchwand zwar verschlossen aber die Stabilität des Rumpfes geht verloren. Rückenschmerzen, Kraftverlust bei Anspannung der Bauchmuskeln und Schwierigkeiten beim Stuhlgang können die Folge sein. Der Bauchinhalt drückt sich dann nach vorne aus und die Optik eines Trommelbauches entsteht. Ursachen sind meist Schwangerschaften. Die Patientinnen werden oft angesprochen, ob sie wieder schwanger seien.

Die Rekonstruktion der inneren Bauchwand geschieht, z. B. mit einem sich integrierenden Netz in eine bestimmte Schicht der Bauchdecke, damit es zu keinen Verklebungen mit dem Darm kommt. Einfachere Nahtrekonstruktionen halten oft nicht lange (Rezidive).

Die Folge dieser Operation ist, dass die darüber liegenden Weichteile sich aufwerfen und eine plastische Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) notwendig wird, um ein optisch ansprechendes Resultat zu erreichen. Deutschlandweit ist diese enge Kooperation selten und wir führen die meisten Eingriffe durch.

Brustrekonstruktion

In Kooperation mit den Kollegen des Brustzentrums im Marienkrankenhaus Hamburg und dem Holsteinischen Brustzentrum werden interdisziplinär alle primären und sekundären Operationen im Rahmen einer Brustkrebserkrankung angeboten. Von der Brustentfernung bis zur kompletten Rekonstruktion der Brust, inkl. der Brustwarzenkomplexe, werden die Patienten gemeinsam betreut.  

Infektiöse Gelenkchirurgie

In Kooperation mit den Gelenkspezialisten der Atos Klinik Fleetinsel, der Septischen Chirurgen der Endoklinik Hamburg oder Itzehoe werden gemeinsam Haut-/Weichteil und Knochendefekte behandelt.